Corona hat bekanntlich so ziemlich jeden Plan durchkreuzt. So auch in Ingolstadt. Dort würde zur Zeit eigentlich gefeiert. Denn: Noch bis Oktober würde die Landesgartenschau 2020 laufen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Eröffnung aber erst 2021 stattfinden. Diese Verschiebung hat aufgrund eines freien Jahres keine Auswirkungen auf das Großprojekt 2025 in Furth im Wald.

Die Ingolstädter haben aber bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt, die die Grenzstädter erst noch machen müssen. Wir haben deshalb bei Thomas Hehl, Geschäftsführer der Landesgartenschau Ingolstadt 2020, nachgefragt.