"Ohne Bufdis gehen wir unter", brachte es Alois Nock, Leiter der Jugendbildungsstätte, bei der offiziellen Begrüßung der neuen Bundesfreiwilligendienstleistenden salopp auf den Punkt.

Er sei froh, dass sich wieder vier junge Menschen gefunden haben, die ein Jahr lang ihre Talente und ihr Engagement zur Verfügung stellen wollen - und dabei selbst allerhand lernen und auch Zeit für die eigene Orientierung haben.

Ellen Feig, Alia Bösl, Simon Goetz und Martina Przybyszewska heißen die vier "Neuen", wobei Martina bereits seit März an der Jugendbildungsstätte ihren Freiwilligendienst absolviert und ihren neuen Kollegen schon wertvolle Tipps geben kann.

Seit 1. Oktober ist es nun ein "Bufdi-Quartett", das die Haustechnik, Hauswirtschaft und Rezeption unterstützt.