Der bayerische Pazifist Kurt Eisner schloss sich im Ersten Weltkrieg der USPD an. Am 7./8. November 1918 proklamierte er den republikanischen "Freistaat Bayern" und war sein erster Ministerpräsident. Seine Ermordung durch den nationalistischen Studenten Anton Graf von Arco am 21. Februar 1919 in München wurde zum Signal für die Ausrufung der zweiten Münchner Revolution.