Freising Theater im Herbst: Mit Zuversicht in die neue Spielzeit

"Falsche Schlange" ist ein Psycho-Thriller auf der Bühne. Foto: Oliver Fantitsch

Natürlich ist noch offen, wie sich die Corona-Pandemie bis Oktober weiterentwickelt und unter welchen Vorgaben kulturelle Veranstaltungen im Herbst dargeboten werden können. Getragen von der Hoffnung, dass es zu einer weiteren Normalisierung des öffentlichen Lebens kommt, startet das städtische Kulturamt den Verkauf von neuen Theaterabos für die Saison 2020/2021 im Kulturamt, Luitpoldstraße 1a (direkt bei der Luitpoldhalle).

Aus heutiger Sicht scheinen Theaterveranstaltungen unter Einhaltung der Hygieneregeln ab Oktober denkbar. Sich rechtzeitig sein Wunsch-Abo zu sichern, ist deshalb eine gute Idee - und risikolos: Sollten die aktuellen Entwicklungen einzelne Aufführungen oder die ganze Reihe nicht möglich machen, werden Tickets oder Abonnement selbstverständlich unbürokratisch rückerstattet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading