Ein steckengebliebener Sattelzug hat am Dienstag den Verkehr auf der A92 bei Marzling stundenlang lahmgelegt. 

Laut Polizeibericht war der Fahrer des mit 24 Tonnen Zement beladenen Lastagen gegen 8.55 Uhr in das durch den Regen aufgeweichte Bankett geraten und stecken geblieben. Da sich der Sattelzug aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte, mussten zwei große Bergekräne anrücken, um ihn wieder in einem Stück auf die Fahrbahn zu stellen. Die A92 musste deswegen in Fahrtrichtung Deggendorf ab Freising-Ost für fast viereinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Der Rückstau hielt sich laut Polizei jedoch in Grenzen, weil viele Autofahrer über Freising-Mitte und den Flughafen ausweichen konnten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Auch die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt. Der Lastwagenfahrer hatte gegenüber der Polizei angegeben, dass er einem Stein ausweichen musste.