Freising/Neufahrn Jugendliche prügeln 17-Jährigen krankenhausreif

Etwa zehn Jugendliche sollen in der Nacht zum Sonntag auf einen 17-Jährigen eingeprügelt haben (Symbolbild). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eine Gruppe Jugendlicher hat in der Nacht auf Sonntag auf em Heimweg vom Freisinger Volksfest einen 17-Jährigen aus Hallbergmoos angegriffen und mehrmals getreten und geschlagen. DerJugendliche musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Auf dem Heimweg von dem Volksfest in Freising geriet der 17-Jährige zwischen 1 und 2 Uhr nachts in Streit mit der Gruppe. Die Auseinandersetzung eskalierte derart, dass die Jugendlichen den 17-Jährigen bereits in Freising, dann in der S-Bahn und schließlich noch einmal in Neufahrn attackierten. Laut Polizei traten und schlugen sie den Jugendlichen so sehr, dass dieser stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei schnappte bereits wenig später drei Tatverdächtige, die sich in der Nähe des Bahnhofs aufhielten. Dabei handelt es sich um einen 19-Jährigen mit deutsch-türkischer Staatsbürgerschaft, eine 19-jährige Deutsche aus Fürstenfeldbruck und um einen 18-jährigen Griechen aus Neufahrn. Wie genau es zu der Auseinandersetzung gekommen ist, ist derzeit noch nicht klar. 

Die Polizei hat im Rahmen ihrer Ermittlungen auch die Videoaufnahmen aus der S-Bahn gesichert. Sowohl die drei mutmaßlichen Täter als auch der 17-Jährige aus Hallbergmoos waren zum Zeitpunkt der Tat betrunken. Die Polizei sucht derzeit nach weiteren sieben Personen, die ebenfalls an dem Streit beteiligt gewesen sein sollen. 

Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Freising oder der PI Neufahrn in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading