Ermittler der Freisinger Polizei hatten bereits seit längerer Zeit einen 25-jährigen Nigerianer auf dem Schirm. Da bei ihm der dringende Verdacht bestand, dass er mit Drogen handeln würde, wurde am Montag ein Durchsuchungsbeschluss vollzogen.

Untergebracht ist der 25-jährige Nigerianer in der Asylunterkunft in der Katharina-Mair-Straße. Polizisten mit Rauschgiftspürhunden nahmen das Zimmer des jungen Mannes am Montagmorgen genauer unter die Lupe - und wurden fündig. Insgesamt konnten mehr als 100 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Der 25-Jährige wird deshalb wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.