Freischreiben-Küche Ein Hefekranz mit Walnuss-Dattel-Füllung

Sophies moderne Variante des Hefekranzes. Foto: Sophie Bergbauer

Das brauchst du: Für den Hefeteig brauchst du eine Messerspitze gemahlenen Kardamom, 130 Milliliter Milch oder eine Milchalternative, 20 Gramm Honig, 10 Gramm frische Hefe, eine Prise Salz, 200 Gramm Dinkelmehl und 20 Gramm weiche Butter. Für die Füllung nimmst du 100 Gramm getrocknete Datteln, 70 Gramm Walnusskerne, eine Messerspitze gemahlenen Kardamom, einen Teelöffel Zimt, einen halben Teelöffel Vanille, 70 Gramm weiche Butter, außerdem einen Esslöffel Milch und ein Eigelb.

So geht's: Für den Hefeteig musst du zuerst die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist. Kardamom, Honig, Hefe und Salz hinzugeben und gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. In einer Schüssel verarbeitest du mit den Knethaken das Mehl mit der Hefemischung und der Butter zu einem weichen, geschmeidigen Teig. Den Teig deckst du anschließend mit einem Tuch ab und lässt ihn an einem warmen Ort eine Stunde gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit kannst du die Füllung vorbereiten. Dafür musst du die Datteln fein hacken und in einem kleinen Topf mit 100 Milliliter Wasser solange leicht köcheln lassen, bis das Wasser fast verdampft ist. Die Walnusskerne röstest du in einer Pfanne ohne Fett leicht an. Die ausgekühlten Datteln und Walnüsse zusammen mit den Gewürzen zu einer Paste mixen, dann die Butter hinzufügen. Wenn der Hefeteig fertig aufgegangen ist, knetest du in noch mal kräftig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch und rollst ihn zu einem großen Rechteck mit circa 40 mal 30 Zentimeter aus. Darauf verstreichst du gleichmäßig die Dattel-Nuss-Paste.

Um jetzt mit dem Teig die Kranz-Form zu erhalten, musst du folgendermaßen vorgehen: Das Teigrechteck von der langen Seite aufrollen. Diese Rolle halbierst du mit einem scharfen Messer in zwei Rollen, die du jeweils mit der Füllung nach oben drehst. Diese beiden Hälften fügst du an einem Ende zusammen und umschlingst sie, bis ein Zopf entsteht. Beide Enden zusammenfügen, fertig ist dein Kranz. Jetzt lässt du ihn erneut abgedeckt 40 Minuten gehen.

Währenddessen die Milch mit dem Eigelb verquirlen und damit den Kranz bestreichen, bevor du ihn im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 10 bis 15 Minuten fertig backen kannst. Anschließend abkühlen lassen und schon kannst du ihn servieren.

Mehr Rezeptideen aus der Freischreiben-Küche findest du hier.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading