Freischreiben Ein Herz für Mütter: Julia Schiehandl hat eine Geschenkidee

Schon vor vielen Jahrtausenden malten Menschen herzförmige Efeublätter auf Vasen. Diese Form wurde zum Symbol der Liebe, weil der Efeu wegen seiner Langlebigkeit als Pflanze der Liebe galt. Daran hat sich bis heute nichts verändert. Deshalb eignet sich ein selbst gemachtes Herz wunderbar, um einer Mama zum Muttertag zu zeigen, wie wichtig sie ist.

Das brauchst du

Für dieses kleine Kunstwerk brauchst du eine Holzplatte mit den Maßen zehn auf zehn Zentimeter, etwa 20 Nägel, einen Hammer, einen dünnen Faden, Stift, Schere und Papier. Natürlich kannst du auch eine größere Holzplatte wählen. Dafür musst du aber dementsprechend mehr Nägel und einen längeren Faden einplanen.

Schritt 1

Zunächst zeichnest du das Herz auf Papier vor, schneidest es aus und überträgst es auf das Holz.

Schritt 2

Schlag die Nägel entlang der Linie ins Brett. Zwischen den Nägeln lässt du etwa zwei Zentimeter frei.

Schritt 3

Den Anfang des Fadens knotest du an einem Nagel deiner Wahl fest. Die restliche Schnur führst du so lange kreuz und quer zwischen den Nägeln hin und her, bis du mit deinem Werk zufrieden bist. Das Herzbild ist fertig, sobald auch das Fadenende verknotet ist.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading