Zur Feier des Maria-Himmelfahrt-Tages muss in Lothringen nicht irgendeine Torte auf dem Tisch stehen, sondern eine Mirabellen-Tarte. Das ist keine fixe Idee oder ein Trend, der wieder vorübergehen wird. Das ist echte Tradition. Ein Blick in die Konditoreien am 15. August bestätigt das. Die Farbe Gelb dominiert.

Den Grund für diese Kuchen-Monokultur findet man schnell: Lothringen ist das unangefochtene Zentrum des Mirabellenanbaus. Mehr als 70 Prozent aller weltweit geernteten Früchte stammen aus den Anbaugebieten an den Hängen der Maas, westlich von Metz, und von den Wiesen rund um Lunéville. Hier liegen Dörfer wie das von Mirabellenbäumen komplett umzingelte Rozelieures.