Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagvormittag in der Nähe von Forstern im Landkreis Erding ereignet. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Gegen 10 Uhr fuhr ein 53-jähriger Pfaffinger mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2331 von Hohenlinden kommend Richtung Forstern. Etwa 70 Meter nach der Einmündung Preisendorf überholte er laut Polizei einen vorausfahrenden Linienbus, welcher zuvor aus der Abzweigung auf die Staatsstraße aufgefahren war. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Wagen und es kam zum Frontalzusammenstoß. Durch den Aufprall wurden beide Autofahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Der Unfallverursacher wurde ins Krankenhaus Ebersberg und der zweite Fahrer, ein 68-jähriger Rentner aus Neufraunhofen, ins Klinikum Erding gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 55.000 Euro.