In Teisnach hat sich in den vergangenen Jahren auf der grünen Wiese einiges getan. Wir erinnern uns: Nach dem Aus für den Transrapid in München wurden von der Bayerischen Staatsregierung die freiwerdenden Gelder für andere Zwecke freigegeben.

Der Vorschlag der Hochschule Deggendorf, sogenannte Technologietransferzentren in den Bayerischer Wald zu bringen, erhielt den Zuschlag und wurde in der Folge Vorbild für weitere Auslagerungen von Forschung in die Fläche.

Nachdem sich die Städte Regen und Viechtach beworben hatten, fiel schließlich im Oktober 2008 die Entscheidung für den Standort Teisnach. Die vergleichsweise kleine Gemeinde konnte mit Finanzkraft und dem starken Partner Rohde&Schwarz punkten.

Finanzieren musste nämlich die Kommune den Bau und den Unterhalt der gesamten Infrastruktur. Um dies zu leisten wurde die OZB (Optik Zentrum Bayern) Teisnach GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Gemeinde Teisnach gegründet. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.