Forchheim Metallspitzen ragen aus Waldboden: 13-Jähriger tritt drauf

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ein 13-Jähriger ist beim Spaziergang auf einem oberfränkischen Waldweg auf scharfe Metallspitzen getreten. Es handelte sich um ein etwa ein Meter langes Zaunstück, das so hergerichtet war, dass metallische Spitzen wenige Zentimeter aus dem Boden ragten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Da der 13-Jährige stabile Schuhe trug, habe er sich bei dem Vorfall am Sonntagabend in Gößweinstein (Landkreis Forchheim) nicht verletzt. Die Polizei vermutet, dass das Zaunstück Traktorfahrer und Mountainbiker am Überqueren der Wiese hindern sollte. Die Beamten ermitteln nun wegen versuchter Körperverletzung.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading