Foodblog: So backt die Region Käsekuchen trifft Fruchttorte: Der Waldbeer-Cheesecake

So sieht der fertige Waldbeer-Cheesecake aus. Foto: Bettina Zeiler

Käsekuchen? Lecker! Eine Fruchttorte? Ebenfalls lecker! Unsere Foodbloggerin Bettina Zeiler von The Baking Factory bringt heute das beste von beiden zusammen - und präsentiert uns ein Rezept für einen Waldbeer-Cheesecake. 

Der Kuchen besteht dabei aus einer Lage Tortenboden, fruchtigen Blau- und Brombeeren, natürlich dem Cheesecake und einem dünnen Fruchtspiegel. Für den Cheesecake benötigen wir 900 Gramm Frischkäse, 150 Gramm Zucker, 300 Mililiter (nicht aufgeschlagene) Sahne und 9 Blatt Gelatine. Für die Beereneinlage und den Fruchtspiegel außerdem noch 600 Gramm Waldbeeren (in unserem Beispiel verwenden wir Blau- und Brombeeren, Himbeeren gehen aber genauso) und noch einmal zwei Blatt Gelatine. Dazu einen Tortenboden nach Wahl. 

Zunächst beginnen wir mit dem Schichten der Torte. Dazu legen wir den Tortenboden auf ein Cakeboard oder eine Tortenplatte und legen eine Schicht Tortenrandfolie herum. Anschließend wird der Boden mit einem verstellbaren Tortenring festgespannt, sodass kein Spalt zwischen Ring und Boden mehr zu sehen ist. Nun legen wir etwa 200 Gramm Beeren zur Seite und schichten die restlichen am Rand entlang auf. Sie sollten möglichst lückenlos etwa zwei bis drei Zentimeter hoch den Tortenring bedecken. Übrige Beeren können noch in der Mitte verteilt werden. 

Nun kommt der Cheesecake an die Reihe. Dafür vermengen wir zunächst den Frischkäse, den Zucker und die Sahne, danach heben wir die nach Packungsanleitung zubereitete Gelatine unter. Danach wird die Mischung von innen nach außen auf der Torte verteilt. Achtung: Die Beeren sollten nicht unter die Masse gemischt werden. Die Oberfläche muss außerdem nicht komplett glatt sein. Wenn der Cheesecake kurz angezogen ist, kommt noch der Fruchtspiegel obenauf. Dafür pürieren wir die restlichen 200 Gramm Beeren und bereiten sie mit den übrigen zwei Blatt Gelatine zu, im Anschluss wird die Mischung gleichmäßig auf dem Cheesecake verteilt. Nun kommt die Torte noch über Nacht zum Aushärten in den Kühlschrank. Am nächsten Tag einfach den Tortenring entfernen und die Tortenrandfolie vorsichtig abziehen. Und fertig ist unser Waldbeer-Cheesecake!

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading