Foodblog Kürbissuppe mit Speck-Pflaumen

Die Kürbissuppe mit Speck-Pflaumen Foto: Kerstin Huber/Endlich Geniessen

Der Herbst ist da und was passt besser zu den kühleren Temperaturen als ein Kürbisgericht. Mit ihrem Suppenrezept für Genießer zeigt Foodbloggerin Kerstin Huber von "Endlich Geniessen", eine ganz spezielle Kürbissuppe - und zwar mit Speckpflaumen. Vor allem wenn man Gäste hat, kann man mit der wirklich feinen Suppe mit Thymian-Blättchen punkten. Und wer es noch etwas feiner mag, verwendet statt Speck Serranoschinken.

Der Hokkaido-Kürbis hat einen herrlich nussigen Geschmack. In die Suppe kommen dann Orangensaft und Ingwer, also wird es bisschen „exotisch“. Aber auch Thymian, der ist ja eigentlich typisch auch für meine geliebten französischen Gerichte. Die Thymianblättchen werden gleich mitgekocht, damit der Thymian sein mediterranes Aroma voll entfalten kann.

Tipps rund um die Kürbissuppe:

  • Beim Kürbiskauf den Klopftest machen. Reif ist er, wenn er hohl klingt.
  • Ein Hokkaido-Kürbis ist am praktischsten, denn den braucht man nicht schälen.
  • Kürbis-Suppe nicht pfeffern, sonst wird sie grau und fahl. Schärfen, wenn dann mit Chili.
  • Ein gutes, d.h. scharfes, stabiles, schweres Messer hilft beim Schneiden.
  • Kürbis-Kerne mit einem Esslöffel herausschaben. Die Kerne kann man trocknen und essen oder einpflanzen im Frühjahr.

Kürbissuppe mit Speck-Pflaumen

Zutaten

  • 600 g geputzter Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 cm großes Ingwer
  • 4 Zweige Thymian
  • 15 g Butter
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 200 ml Orangensaft
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • gute 3 TL Zucker nach Belieben
  • 4 Scheiben durchwachsener Speck / besser Serranoschinken
  • 8 getrocknete Pflaumen

Zubereitung

Suppe

Kürbis waschen, aufschneiden, Kerne mit einem Esslöffel herausschaben und Kürbis in grobe Würfel schneiden.

Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und würfeln.

Thymianzweige waschen und Blätter von den Stengeln zupfen. Einige Stengel beiseite legen.

Butter und ein Eßlöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer 2 Minuten glasig dünsten. Kürbiswürfel und Thymianblätter dazu geben und 2 Minuten mitdünsten.

Orangensaft, Brühe und Lorbeerblatt dazugeben und 20 Minuten zugedeckt garen.

Lorbeerblatt entfernen, Suppe fein pürieren. Einige Thymianblättchen nachträglich nach dem Mixen dazugeben. Mit Salz und evtl. Zucker abschmecken.

Speckpflaumen

Speckscheiben halbieren oder eine Scheibe Serranoschinken und je eine Pflaume damit umwickeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen.

Speckpflaumen rundum 2 Minuten braten, herausnehmen und auf Holzspieße stecken.

und die Spieße anschliessend schön auf den Tellern oder Schüssel servieren.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading