Foodblog Französische Ziegenkäse-Tomaten-Tarte

Französische Ziegenkäse-Tomaten-Tarte: Ein herzhaftes Gericht für den Sommer. Foto: Endlich Genießen/Kerstin Huber

Lust auf etwas Sommer im Bauch? Foodbloggerin Kerstin Huber stellt diese Woche ein Rezept vor, dass für laue Sommerabende wie gemacht ist.

Duftende Kräuter der Provence, feines Olivenöl, Ziegenkäse und viele Tomaten: Die Französische Ziegenkäse-Tomaten-Tarte eignet sich gerade in den Sommermonaten als leichtes Abendessen. Kerstin Huber zeigt in ihrem Foodblog Endlich Genießen,  wie leicht man das Gericht umsetzen kann. Was diese französische Ziegenkäse-Tarte so besonders macht? Der Senf! Die Kombination von Senf, Tomaten und Ziegenkäse ist herrlich aromatisch.

Vom Senf darf es richtig ordentlich sein, so als ob man sich ein Sandwich fast fingerdick bestreicht. Der Senf gibt der Tarte eine scharfe Note, die Tomaten etwas Süße und das Olivenöl mit den Kräutern duften sommerlich-aromatisch. Als Topping kommt viel Geschmack mit dem Ziegenkäse drauf. Der wird dann noch mit Honig beträufelt und als Kontra kommt etwas Meersalz und Pfeffer darüber. Den Ziegenkäse kann man ruhig etwas zerteilen oder zerbröseln und gleichmässiger auf die Tarte verteilen.

Zutaten

Teig

  • 230 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 großes Ei
  • 1 gestr. TL Salz
  • 2 EL Wasser

Belag

  • 5 große und ein paar Cherry-Tomaten
  • 200 – 250 g Ziegenkäse
  • 2 gehäufte EL Senf mittelscharf
  • Kräuter der Provence (Thymian, Rosmarin, Oregano)
  • etwas Olivenöl
  • flüssiger Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 215 Grad vorheizen.

Den Teig aus den Zutaten schnell verkneten und eine Tarteform damit bedecken.

Darauf großzügig den Senf streichen. Die großen und einige kleine Tomaten in Scheiben schneiden. Tomatenscheiben auf dem Senf-Boden verteilen.

Mit Olivenöl und gehackten Kräutern besprenkeln. Ziegenkäse darauf setzen (Scheiben oder zerbröseln).

Käse mit Honig beträufeln und Salz und Pfeffer drüberstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze etwa 40 Minuten backen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading