Foodblog Eis selbst gemacht: Vegane Schoko Nice Cream

Wir haben uns bei unserem Rezept für die Schoko-Variante entschieden. Mit ein paar einfachen Handgriffen kann die Nice Cream aber auch ganz leicht abgewandelt werden. Foto: Johanna Lindl/dinner4friends.de

Eis-Creme selber machen? Das geht - und zwar einfacher als man denkt. Foodbloggerin Johanna Lindl stellt uns heute ein Rezept für vergane Schoko Nice Cream vor. Das beste daran: Die Nice Cream ist auch eine perfekte Basis für andere Eissorten und kann ganz leicht abgewandelt werden. 

Die gebürtige Oberpfälzerin Johanna Lindl lebte in Landshut, bevor sie mit Ihrer Familie vor einigen Jahren nach Wien zog. Seither betreibt die – nach eigener Aussage – "Kochbuch-Süchtige" und Produkttesterin von der österreichischen Hauptstadt aus ihren Foodblog dinner4friends.de, den sie auch schon zu Landshuter Zeiten unterhielt. Auf idowa präsentiert sie heute ein Rezept für selbstgemachte Nice Cream in der Schoko-Variante. Mit ein paar Handgriffen lässt sich das Rezept aber auch ganz leicht abwandeln. Im Rezept haben wir deswegen unterschiedliche Zutaten für die einzelnen Eissorten angegeben. 

Zutaten:

Für die Grundmasse:

  • 2 reife Bananen, geschält, in Stücke geschnitten und tiefgefroren
  • 3 EL Pflanzenmilch

Für die Schoko Nice Cream:

  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Kaba
  • 2 EL vegane Zartbitter-Schokotropfen

Für Kokoseis:

  • 50 g Kokosflocken
  • 2-3 EL Kokosmilch

Für Peanut Butter Eis:

  • 2-3 EL Erdnusscreme
  • 2 EL Erdnüsse
  • 2-3 EL Pflanzenmilch

Für Erdbeereis:

  • 100 g Erdbeeren
  • 2-3 EL Pflanzenmilch

Für Vanilleeis:

  • 2-3 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Vanillezucker
  • 2-3 EL Pflanzenmilch

Zubereitung: 

1. Einfach alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und so lange mixen, bis ein homogenes, cremiges Eis entstanden ist. Es dürfen aber natürlich noch einige Schokoraspel zu sehen sein.

2. Das Eis in eine passende Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie bedecken und nochmal für einige Stunden in den Tiefkühler geben, bis es richtig fest geworden.

3. Am besten kurz vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen und ein bisschen antauen lassen. Mit einigen Schokotropfen servieren.

Mehr Rezepte von Johanna Lindl finden sich auf Ihrem Foodblog dinner4friends.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading