Vom Schandfleck zum Schmuckstück soll das Oswald-Haus in Moosburg, neuerdings auch Hudler-Haus genannt, an der Leinbergerstraße werden. Wie berichtet, will es der Landtagsabgeordnete und Stadtrat Johannes Becher kaufen und sanieren, selber dort wohnen, aber auch öffentlicher Nutzung zuführen.

Auf 1,6 Millionen Euro sind die Kosten geschätzt. Mit 200.000 Euro beteiligt sich die Stadt Moosburg, das hat der Stadtrat am Montag einstimmig beschlossen. Bürgermeister Josef Dollinger erklärte den Hintergrund.