In der "Piper PA28" ist die Luft stickig und der Motor dröhnt. Aus dem Seitenfenster des Propellerflugzeugs ist die Martinskirche zu sehen. Vorne sitzt Pilot Eberhard Liebezeit. "Gerade fliegen wir 200 Stundenkilometer", sagt er. Liebezeit sitzt schon seit über 30 Jahren hinter dem Steuerhorn. Fliegen, das ist für den 72-Jährigen das höchste. Für den Katastrophenschutz beobachtet er die Region von oben und hält Ausschau nach Bränden und Überschwemmungen.