Fleischerhandwerk Bayerische Fleischer bekommen 120 Euro mehr

Über einem Fenster ist ein Schriftzug mit dem Wort "Fleischerei" zu lesen. Foto: picture alliance / Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Die 38.000 Beschäftigten im bayerischen Fleischerhandwerk bekommen ab Mai mehr Geld. Wie die Gewerkschaft NGG und der Landesinnungsverband des Fleischerhandwerks am Montag mitteilten, steigen die monatlichen Tariflöhne für Vollzeitkräfte einheitlich um 120 Euro. Um die Branche für junge Menschen attraktiver zu machen, werden die Ausbildungsvergütungen auf 1000 Euro im ersten, 1100 Euro im zweiten und 1200 Euro im dritten Ausbildungsjahr erhöht. Sie "steigen damit auf ein Niveau, dass den Vergleich mit vielen industriellen Branchen standhält", sagte NGG-Verhandlungsführer Kurt Haberl. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwölf Monaten.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading