Firma Ballistol unterstützt Kampf gegen Corona Desinfektionsmittel aus Aham

Landrat Peter Dreier (rechts) mit den beiden Ballistol-Geschäftsführern Andreas und Dr. Christian Zettler (von links), die ihm die Entwürfe des neuen Desinfektionsmittels präsentieren. Foto: Ballistol

Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln in medizinischen, sozialen und institutionellen Einrichtungen, Geschäften und privaten Haushalten ebbt nicht ab.

Im Kampf gegen die schnelle Corona-Ausbreitung klinkt sich nun auch die Firma Ballistol ein. Sie ist seit kurzem dabei, Desinfektionsmittel für die Regierung zu produzieren und abzufüllen. Für eine Übereinkunft zur Lieferung an Einrichtungen im Landkreis war Landrat Peter Dreier zu Besuch am Firmensitz in Aham.

Die Desinfektionsmittel sind für berufliche Verwender bestimmt und zugelassen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading