Finsing Schreck zum Schulanfang: Lader rammt Bus

Bei dem Zusammenstoß wurde der Bus laut Polizei erheblich beschädigt - verletzt wurde glücklicherweise niemand. (Symbolbild) Foto: dpa

Für zehn Grundschulkinder in Finsing im Landkreis Deggendorf hat der erste Schultag am Dienstag noch ein ungewollt aufregendes Ende genommen: Ein Lader, der aus einem Privatgrundstück herausfuhr, rammte ihren Schulbus.

Am Dienstag gegen 12 Uhr wurden anscheinend bei einem Grundstück an der Buchberger Straße Erdarbeiten durchgeführt. Ein 39-jähriger Arbeiter rangierte mit einem Lader in der Baustelle.

Dabei rollte er wohl mit der schweren Maschine auch rückwärts auf die öffentliche Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Zur gleichen Zeit fuhr der Schulbus die Straße entlang - der Arbeiter sah das offenbar viel zu spät. An Bord des Busses waren zehn Grundschulkinder. 

Auch der Busfahrer hatte keine Chance mehr, zu reagieren, so dass die Arbeitsmaschine gegen den Schulbus stieß. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die zehn Schulkinder kamen mit dem Schrecken davon. Der Schulbus allerdings wurde laut Polizei erheblich demoliert.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, daß der Laderfahrer keinen Führerschein für die Maschine hatte. Jetzt wird gegen ihn ermittelt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading