Finanzminister im Landkreis Albert Füracker besucht Cham

Albert Füracker (CSU), Bayerns Finanzminister hat den Landkreis Cham besucht. Foto: Sven Hoppe/dpa

Hoher Besuch im Landkreis Cham: Finanz- und Heimatminister albert Füracker schaute sich am Montag eine Reihe von Einrichtungen an. Unter anderm den Neubau im Hinterhof des historischen Finanzamtsgebäudes in Waldmünchen.

Die Steuerverwaltung des Landkreises Cham ist durch die Verlagerung der Bearbeitungsstelle von Erlangen nach Waldmünchen gestärkt worden. zusammen mit Landrat Franz Löffler und Bürgermeister Markus Ackermann schaute er sich den topmodernen und umweltfreundlichen Erweiterungsbau an.

Neben diesem schaute sich Füracker die Finanzamtsaußenstelle in Bad Kötzting an. Mit Kauf und Sanierung der ehemaligen Holzapfelschule hat der Freistaat kräftig in die Stärkung der Innenstadt investiert, ist man sich am Finanzministerium sicher. Neben Landrat Franz Löffler und Bad Kötztings Bürgermeister Markus Hofmann, gesellte sich Abgeordneter Gerhard Hopp zu dieser Besichtigung.

Ein Besuch des bayerisch-tschechischen Beratungsbüros zählte ebenfalls zur Station des Finanzministers Im Großen Hörsaal des Technologie Campus Cham zogen Füracker und Löffler eine Zwischenbilanz zu fünf den Jahren, in denen das Büro besteht.

Abschließend gaben Löffler und Füracker den Startschuss für das Heimatmobil Oberpfalz. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Bezirksheimatpflege. Der Minister und der Landrat beteiligten sich auch gleich mal selbst mit einer Geste an dieser Idee.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading