Film-Tipp Veränderte Erde: "Mein Leben auf unserem Planeten" von David Attenborough fordert rasches Handeln

David Attenboroughs Botschaft lautet: Wir müssen auf unseren Planeten achtgeben, bevor es schon bald zu spät ist. Foto: Netflix / David Attenborough: A Life On Our Planet

David Attenborough ist einer der bekanntesten Naturfilmer der Welt. Mit 94 Jahren formuliert er in „Mein Leben auf unserem Planeten“ seine Botschaft: Wir müssen handeln, jetzt.

Er war vielleicht der erste Influencer überhaupt, auch wenn er sich selbst vermutlich nie so bezeichnen würde: David Attenborough. Der mittlerweile 94-Jährige ist britischer Tierfilmer und Naturforscher. Als einer der Ersten reiste er an die entlegensten Flecken unseres Planeten und zeigte die Schönheit der Natur und Tierwelt in vielen Dokus. Heute machen es ihm viele von uns über Instagram nach. Von David Attenborough stammt unter anderem die berühmte „Planet Erde“-Serie. Auch an der Netflix-Serie „Unser Planet“ aus dem vergangenen Jahr war er beteiligt.

Darum geht’s: In seiner neuen Dokumentation „Mein Leben auf unserem Planeten“ tritt David Attenborough selbst mehr in den Vordergrund. Denn der Naturforscher hat eine Botschaft: Wenn wir nicht schleunigst auf unseren Planeten aufpassen, wird es viele Tiere und Naturschätze bald nicht mehr geben.

David Attenborough zeigt, wie im Nordpolarmeer das Eis zurückgeht. Schon in wenigen Jahrzehnten könnte der Nordpol im Sommer eisfrei sein. Der 94-Jährige erklärt, warum die Korallenriffe in den Weltmeeren immer mehr bleichen und macht deutlich, wie sehr der Urwald in Südamerika und Südostasien an Fläche verliert. Und für all diese Entwicklungen sind wir verantwortlich. Die Menschen. Denn wir beuten die Natur zu sehr aus.

Doch der Forscher macht auch klar: Noch ist es nicht zu spät. Wenn wir jetzt konsequent handeln, können wir der Natur wieder Raum zurückgeben. Dass sie irgendwann wieder so aussieht, wie sie der junge David Attenborough erleben durfte.

In aller Kürze: David Attenborough blickt auf sein Leben und seine Reisen rund um die Welt zurück. Der britische Naturforscher zeigt, wie drastisch sich die Erde verändert.

Fazit: Wenn jemand authentisch die Veränderungen auf unserer Erde schildern kann, dann David Attenborough. In den vergangenen Jahren kam er an viele Orte zurück, die er als junger Erwachsener schon erlebt hat – und bemerkte den Wandel. „Mein Leben auf unserem Planeten“ ist ein Zeugnis über den Zustand unserer Erde. 

„David Attenborough: Mein Leben auf unserem Planeten“, 83 Minuten, Naturdokumentation, verfügbar auf Netflix, freigegeben ab sechs Jahren.

Hier gibt es mehr Infos zur Doku. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading