Film-Tipp Mit Herz und Seele: Pixars „Soul“ erscheint exklusiv auf Disney+

Joe (rechts) und Seele 22 (links) planen, das komplizierte System im Jenseits auszutricksen. Seele 22, weil sie nicht zum Mensch werden will, Joe, weil er zurück auf die Erde muss. Foto: Pixar/Disney

Tiefsinnige Konzepte, versteckt in tollen und warmherzigen Filmen: Das ist die Spezialität von Pixar. Mit Filmen wie „Alles steht Kopf“, „Coco“, „Up“ und natürlich „Toy Story“ zeigen die Animatoren, Autoren und Regisseure des Studios immer wieder, was im Bereich des Animationsfilms möglich ist. Das neue Werk „Soul“ ist da keine Ausnahme.

Darum geht’s: Joe ist ein Musiklehrer, der einen großen Traum hat: Musiker in einer Jazzband sein und davon leben können. Doch genau an dem Tag, an dem er es endlich geschafft hat, stirbt er. Das kann Joe natürlich nicht akzeptieren.

Deshalb versucht er im Jenseits alles, um wieder zurück in seinen Körper zu kommen. Dabei trifft er auf die zynische Seele 22, die sich seit Jahrhunderten weigert, ihr Leben auf der Erde zu beginnen. Doch gemeinsam entdecken sie ein Schlupfloch in den Regeln ...

Das Besondere: Nach „Mulan“ ist „Soul“ der zweite große Disney-Film, der, anstatt ins Kino zu kommen, exklusiv auf dem Streaming-Service Disney+ läuft. Allerdings scheint Disney aus der Kritik an Mulan gelernt zu haben. Wenn Soul am 25. Dezember startet, dann ist er im Abopreis mitinbegriffen und kostet nichts extra.

Fazit: Das Fiese an Pixar ist, dass das Animationsstudio bislang noch keinen schlechten Film gemacht hat, sondern nur Filme, die in die Kategorien „ganz nett“, „gut“ und „richtig gut“ fallen. „Soul“ ist wieder einer von den „richtig Guten“.

Wie „Alles steht Kopf“ erschafft der Film die richtige Mischung aus komplexen Konzepten und einer warmherzigen Geschichte, die junge Zuschauer wie Erwachsene gleichermaßen begeistern wird. Nur für die ganz Kleinen ist „Soul“ vielleicht ein Stück weit zu kompliziert.

„Soul“, Pixar/Disney, 100 Minuten lang, freigegeben ab null Jahren, ab 25. Dezember erhältlich auf Disney+.

Mehr Infos gibt es hier.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading