Feuerwehreinsatz in Straubing Flexarbeiten lösen Kellerbrand aus – Hoher Schaden

Die rasch angerückte Feuerwehr hatte vor Ort nicht mehr allzu viel Arbeit. Foto: Filipcic

Am Dienstagnachmittag ist im Keller eines Einfamilienhauses im Straubinger Ortsteil Hornstorf ein Brand ausgebrochen. Auslöser waren offenbar Flexarbeiten. 

Laut Polizeibericht brach das Feuer wohl gegen 16 Uhr Uhr aus. Der 38-jährige Hauseigentümer, der gerade Renovierungsarbeiten nachging, hatte zuvor offenbar im Keller geflext, war dann nach oben gegangen und hatte kurz darauf aus dem Keller aufsteigenden Rauch bemerkt.

Als die alarmierte freiwillige Feuerwehr Straubing mit den Löschzügen Nord und Zentrum vor Ort eintraf, wurde klar, dass der Brand eine Wasserleitung zum Platzen gebracht hatte und der Keller bereits unter Wasser stand. Dadurch waren die Flammen schon zu einem großen Teil gelöscht worden. Der verursachte Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading