Feuerwehreinsatz in Dingolfing Zwei Verletzte bei Schwelbrand im Krankenhaus

, aktualisiert am 28.08.2020 - 07:00 Uhr
Großeinsatz in Dingolfing: Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr zum Klinikum ausrücken. (Symbolbild) Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Großeinsatz in Dingolfing: Am Donnerstagabend ist die Feuerwehr zu einem Schwelbrand ins Krankenhaus ausgerückt. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. 

Gegen 21.45 Uhr wurde die Feuerwehr über die Rauchentwicklung im Dingolfinger Krankenhaus informiert. Die Einsatzkräfte rückten daraufhin aus. Der Rauch habe sich vermutlich bei Dacharbeiten entwickelt und einen Schwelbrand im Klinikum ausgelöst, teilte die Polizei in Niederbayern auf idowa-Nachfrage mit. Ein Pfleger und ein Patient erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten ärztlich behandelt werden. Bis Mitternacht konnte die Feuerwehr den Brand lokalisieren und löschen. 13 Patienten mussten wegen der Rauchentwicklung in andere Stationen des Krankenhauses verlegt werden. 

Nach ersten Schätzungen entstand bei dem Schwelbrand ein Schaden von etwa 80.000 Euro. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading