Feuerwehreinsatz im Kreis Freising Zwei Verletzte bei Hausbrand in Hohenkammer

Die Feuerwehr hatte die Flammen rasch unter Kontrolle. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa

Am Donnerstag ist in einem Einfamilienhaus in Hohenkammer im Landkreis Freising ein Brand ausgebrochen, bei dem ein Mann und seine Tochter verletzt wurden. Der entstandene Schaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.

Laut Polizeibericht wurde die Einsatzzentrale gegen 19.20 Uhr über ein Feuer in dem Einfamilienhaus im Keltenweg informiert. Als die Rettungskräfte eintrafen, stieg bereits dichter Rauch aus dem Erdgeschoß des Gebäudes, die Feuerwehr hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle gebracht.

Laut ersten Erkenntnissen sieht es danach aus, als hätte der 51-jährige Hauseigentümer das Feuer verursacht, als er einen Ethanol-Ofen im Wohn-Essbereich anzünden wollte. Dabei schlug ihm offenbar eine große Stichflamme entgegen, wodurch er schwere Verbrennungen und ein Inhalationstrauma erlitt.

Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, seine Tochter erlitt eine Rauchvergiftung und begab sich ebenfalls in Behandlung. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 bis 150.000 Euro geschätzt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading