Feuerwehreinsatz auf der A3 Auto brennt bei Passau komplett aus

Die Feuerwehr konnte nicht mehr verhindern, dass der BMW komplett ausbrannte. (Symbolbild) Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Am Freitag hat ein BMW auf der A3 in der Nähe von Passau Feuer gefangen und ist vollständig ausgebrannt. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Laut Polizeibericht bemerkte der 21-jährige Fahrer während der Fahrt auf der A3 in der Nähe der Anschlussstelle Passau Nord einen technischen Defekt am Getriebe und stellte seinen BMW auf dem Pannenstreifen ab. Er bemerkte rasch, dass Rauch aus dem Motorraum drang und verständigte die Feuerwehr.

Mehrere Fahrzeuge aus Schalding r.d.D. und Schalding l.d.D. sowie aus Haarschedl rückten an – als sie eintrafen, stand das Auto aber bereits lichterloh in Flammen. Es konnte nicht mehr verhindert werden, dass es komplett ausbrannte. Es entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading