Feuer in Landshut Drei Verletzte bei Kaminbrand

Auslöser für den brennenden Abluftkamin ist ein Feuer in der Küche. Foto: Lisa Marie Wimmer

Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ist es in einem Gastrobetrieb des Gebäudekomplexes Niedermayerstraße 24 bis 24c zu einem Küchenbrand im Erdgeschoss gekommen. Darüberliegende Wohnungen wurden evakuiert. Drei Personen wurden verletzt, eine 18-Jährige kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an der Einsatzstelle ankamen, drang noch dichter Rauch aus dem Gastrobetrieb im Erdgeschoss auf die Straße. Und auch aus der Rückseite des Gebäudes in der Gehringerstraße qualmte es, wie Gerhard Nemela, Stadtbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt noch vor Ort mitteilte.

Wie sich sodann rausstellte, war es in einem der Gastrobetriebe zu einem Küchenbrand gekommen. Die Flammen in der Küche waren bereits auf den Abluftkamin des Gastronomiebetriebs übergegriffen. Da der Kamin am Wohnhaus entlang aufs Dach führt, wurde das komplette Wohnhaus evakuiert. Drei Personen wurden laut dem Einsatzleiter Rettungsdienst bei dem Brand verletzt, da sie Rauchgas eingeatmet hatten. Eine junge Frau musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und das Gebäude entrauchen. Von der Landshuter Feuerwehr waren die Löschzüge Stadt, Achdorf, Hofberg und Schönbrunn im Einsatz. Auch ein Fachberater des Technischen Hilfswerks war vor Ort. Der Rettungsdienst war mit insgesamt 35 Einsatzkräften vertreten, davon auch ein großer Teil aus dem Ehrenamt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading