Zu einem Brand in einem Holzstoß unterhalb des Festplatzes wurde die Feuerwehr Ruhmannsfelden am frühen Samstagabend gerufen.

Der Hausbesitzer hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, die mit zwei Fahrzeugen anrückte und den Kleinbrand löschte. Mittels Wärmebildkamera wurde überprüfte, ob alles gelöscht war. Die Feuerwehrler hatten den Stapel zur Hälfte abgetragen und die Glutnester mittels Löschwasser bekämpft, berichtete Kommandant Rudolf Edenhofer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Juli 2018.