Feuer beim Kochen Großeinsatz in der Rodinger Innenstadt

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war zum Mehrfamilienhaus in der Schulstraße ausgerückt. Foto: Alexander Laube

In blaues Licht hat ein Großeinsatz am Donnerstagabend die Rodinger Innenstadt gehüllt. In einer Wohnung in der Schulstraße war ein Feuer ausgebrochen. Drei Menschen mussten ärztlich versorgt werden, fünf Feuerwehren waren im Einsatz.

Zunächst alarmiert waren um 22.50 Uhr die Wehren aus Roding, Mitterdorf, Ziehring und Regenpeilstein. Nach der ersten Lagemeldung ließ Einsatzleiter Alexander Tag die Feuerwehr Altenkreith nachalarmieren, um weitere Atemschutztrupps in Bereitschaft vorhalten zu können.

Rasch war eine Wasserversorgung aus einem Oberflurhydranten an der Schulstraße aufgebaut. Drei Atemschutztrupps waren im Einsatz, um das Feuer in der Wohnung abzulöschen.

Die Nachkontrolle erfolgte mit der Wärmebildkamera und mittels CO2-Messungen - auch in den angrenzenden Wohnungen, deren Bewohner im Freien warteten, bis sie zurückkehren konnten.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ging das Feuer von einem Herd aus. Ein 27-jähriger Bewohner bereitete sich Essen in einer Pfanne zu, als das Feuer ausbrach und die Flammen auf die Kücheneinrichtung übergriffen. Aufgrund der immensen Wärmeentwicklung auch nach Ablöschen des Brandes, öffnete die Feuerwehr Teile der Decken- und Wandverkleidung, um Glutnester auszuschließen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens in der völlig verrußten Wohnung beziffert die Polizei auf rund 50.000 Euro. Drei Personen mussten ärztlich versorgt werden, informierte der Einsatzleiter des Rettungsdienstes, Manfred Nitsch.

Die Verletzungen waren jedoch leichterer Art, sodass keine stationäre Aufnahme nötig war. Drei Rettungswagen, zwei davon ehrenamtlich durch die Unterstützungsgruppe besetzt, sowie ein Notarzt waren vor Ort.

Während der Löscharbeiten und der Ursachenforschung sperrten die Feuerwehren die Schulstraße ab. Kreisbrandinspektor Florian Hierl und Kreisbrandmeister Hubert Hofweber koordinierten den Einsatz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading