Festnahme in Regensburg Mit 140 Gramm Heroin an der Bushaltestelle

Mit rund 140 Gramm Heroin wurde ein 39-jähriger Mann in der Nacht auf Mittwoch an einer Bushaltestelle in Regensburg erwischt. (Symbolbild) Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Der Polizei in Regensburg ist es in der Nacht auf Mittwoch gelungen, einen Drogendealer aus dem Verkehr zu ziehen. Was der 39-jährige Mann bei seiner Kontrolle an einer Bushaltestelle bei sich hatte, war nicht gerade wenig: 140 Gramm Heroin.

Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, stand der Mann gegen 0.30 Uhr an der Bushaltestelle in der Benzstraße. Da er den Polizisten verdächtig vorkam, kontrolierten sie den Mann. Dabei entdeckten sie rund 140 Gramm Heroin, die er bei sich hatte. "Das entspricht in etwa einem Marktwert eines fünfstelligen Eurobetrags", schätzt der Polizeisprecher ein. 

Der Mann wurde daraufhin festgenommen und noch am Mittwochnachmittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. Der 39-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading