Festnahme in Regensburg E-Scooter-Fahrer flüchtet vor Polizei

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der mit einem gestohlenen E-Scooter in Regensburg unterwegs war. (Symbolbild) Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Polizisten wollten in Regensburg einen E-Roller-Fahrer kontrollieren. Dieser ergriff jedoch lieber die Flucht und versteckte sich vor den Beamten. 

Gegen 15.30 Uhr fuhr der 42 Jahre alte Mann auf der Landshuter Straße, als ihn die Beamten zur Kontrolle anhalten wollten. Doch statt stehen zu bleiben, fuhr der Mann einfach weiter und versteckte sich vor den Beamten. Diese kamen ihm schließlich jedoch auf die Spur. Schnell war klar, warum der 42-Jährige Reißaus genommen hatte: Der E-Scooter, auf dem der Mann unterwegs war, war der Polizei zufolge als gestohlen gemeldet worden. Außerdem hatten die Polizisten den Verdacht, dass der Verdächtige unter Drogeneinfluss Roller gefahren war. Sie nahmen den Mann vorläufig fest. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading