Festnahme in Amberg Verdächtiger klaut Auto und flüchtet im Drogenrausch vor Polizei

Die Polizei bittet um Hinweise (Symbolbild). Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild/dpa

Ein Mann hat am Donnerstag in Amberg ein hochwertiges Auto gestohlen und ist danach vor der Polizei geflohen. Die Polizisten konnten den 32-Jährigen inzwischen festnehmen. Es erging Haftbefehl gegen den Mann, der bereits wenige Stunden davor in einen Auto-Diebstahl verwickelt gewesen sein soll.

Gegen 2.40 Uhr meldete ein Angestellter einer Tankstelle in der Regensburger Straße in Amberg, dass gerade der Fahrer eines weißen Kleintransporters mit ausländischer Zulassung weggefahren sei, ohne die Tankrechnung in einem mittleren zweistelligen Eurobetrag zu bezahlen.

Beamte der Polizeiinspektion Amberg entdeckten den Transporterfahrer gegen 3.15 Uhr in der Marienstraße in Amberg und kontrollierten ihn. Dank einer Videoaufzeichnung der Tankstelle war schnell klar, dass es sich bei dem Fahrer um den Tatverdächtigen des zuvor verübten Tankbetrugs handelte. Bei der Feststellung der Personalien des 32-jährigen Mannes mit Wohnsitz in Italien stellten die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei ihm fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief laut Polizei positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt wurde. Da der 32-Jährige aufgrund des Drogenkonsums nicht mehr fahrtüchtig war, nahm ihm die Polizei die Autoschlüssel ab und verbot ihm, weiterzufahren. Danach durfte der Mann wieder gehen. 

Ein paar Stunden später gegen 9.50 Uhr soll der Mann schließlich auf einem Tankstellengelände im Kurfürstenring in Amberg einen grauen Mercedes, C-Klasse, mit Dresdner Zulassung (DD) gestohlen haben. Der Wert des Mietautos liegt im mittleren fünfstelligen Eurobetrag. Beim Beladen des Autos hatte der Mieter den Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug liegen gelassen, diese Gelegenheit nutzte der 32-Jährige und fuhr mit dem Auto davon.

Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Amberg entdeckten den Verdächtigen im gestohlenen Auto wenig später auf der B299. Er war in Richtung Autobahn unterwegs. Erste Anhalteversuche missachtete der Mann und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Nach der Auffahrt auf die A6 in Fahrtrichtung Nürnberg auf, kam es zur Verfolgung durch mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei. Mit teils 200 Stundenkilometern war der Flüchtige auf dem Standstreifen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg konnte der Mann schließlich durch ein Polizeifahrzeug zum Anhalten bewegt und widerstandslos festgenommen werden. Verletzt wurde niemand. 

Die genauen Tatumstände und das Motiv des Verdächtigen sind noch unklar. Die Kriminalpolizei sucht nach Autofahrern, die der 32-Jährige bei seiner Flucht gefährdet haben könnte. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Amberg in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading