Nach drei Jahren ist Bayerns größtes Rockfestival zurück: 75.000 Menschen feierten am Wochenende auf Rock im Park. Die Musikfans waren nach der Corona-Pause wie ausgehungert, die Stimmung schluckte selbst den Regen am Sonntag. Bloß bei der Organisation zwickte es manchmal - und beim Bierpreis.