Fernsehen am Freitag Wo du zu Hause bist: "Sommerfest"

Wiedersehen auf dem Sommerfest: Stefan (Lucas Gregorowicz) und seine Jugendliebe Charlie (Anna Bederke) Foto: X Filme Creative Pool/Little Shark Entertainment/WDR/Arte/Tom Trambow

Arte zeigt Sönke Wortmanns Hommage ans Ruhrgebiet nach dem Roman von Frank Goosen.

Die innige Hassliebe der Ruhrgebietsbewohner zu ihrer Heimat, dieses "Woanders-is'-auch-scheiße", ist immer wieder Thema in den Romanen von Frank Goosen. Schon Matthias Kutschmanns Verfilmung von "Radio Heimat" hat diese Nachricht in reichlich Charme verpackt verbreitet. Und auch bei Sönke Wortmanns "Sommerfest": Schimpfen! "Die geistige Enge, das Spießertum, das ewige Gelaber von Arbeit und Fußball, die niedrigen Häuser und der ganze Dreck."

So spricht der Wahl-Münchner und Schauspieler Stefan Zöllner (Lucas Gregorowicz), der nach dem Tod seines Vaters für ein paar Tage in seine alte Heimat Bochum zurückreisen muss. Und das Ruhrgebiet empfängt den Neu-Bayern in Person eines Großherz-Prolls: "In München? Wenn ich die nur reden hör, fang ich schon am kotzen." Man hat es nicht leicht als Gegend.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading