Feld in Flammen Rauch führte zu Straßensperre

Die Feuerwehrler waren mit Unterstützung der Landwirte beschäftigt das Feuer zu löschen. Foto: Fotos: Feuerwehr Buch / Repros: rs
Die Feuerwehrler waren mit Unterstützung der Landwirte beschäftigt das Feuer zu löschen. Foto: Fotos: Feuerwehr Buch / Repros: rs

Die Feuerwehren Haunwang, Buch, Berghofen und Viecht sind am Samstag um 16.15 Uhr zu einem brennenden Feld beim Ortsausgang Haunwang an der Bucher Straße in Richtung Buch am Erlbach alarmiert worden.

"Es standen rund 300 Quadratmeter in Flammen", sagte Viechts Kommandant Maximilian Ditmer unserer Redaktion. "Wir konnten das Feuer schnell löschen." Die Landwirte unterstützten die Feuerwehren, indem sie den Boden umpflügten.

Kurzzeitig sei es während des Einsatzes noch zu einer massiven Rauchentwicklung an der vorbeiführenden Straße gekommen, zudem mussten die Feuerwehrleute zum Löschen eine lange Schlauchleitung über die Straße bauen.

"Deshalb musste die Straße für rund eine Stunde von der Polizei gesperrt werden", sagte Ditmer. Verletzt worden sei bei dem Einsatz niemand, zur Brandursache konnte die Feuerwehr nichts sagen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading