FCD-Historie, Erster Teil Die Anfänge des "undeutschen" Fußballs in Dingolfing

Schnell stellten sich beim FCD erste Erfolge ein. Foto: DA-Archiv

Die Geschichte des FCD ist ein Spiegelbild der Historie des deutschen Fußballs. Der Fußballsport per se stammt aus England. Dort wurde dem Spiel mit dem runden Leder erstmals ein festes Regelwerk gegeben.

Die Faszination schwappte von der Insel auch nach Deutschland über. Allerdings erntete der junge Sport misstrauische Blicke. Die Jagd nach dem Ball hatte so gar nichts mit dem traditionellen Turnen zu tun. Und generell sah man in der Öffentlichkeit alles undeutsche kritisch. Daher betonten die Väter des deutschen Fußballs dessen militärischen Charakter. In Dingolfing wurde bereits unter dem Dach des TVD nach langen Diskussionen ein Ball angeschafft. Doch der Erste Weltkrieg hob die Welt aus den Fugen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading