Was soll aus einem Buben werden, der schon als Siebenjähriger eine Band namens "Düsenjäger" gründet? Aus Markus "Mäx" Huber, geboren in Landshut, aufgewachsen in Vilsheim, wurde natürlich ein Musiker. Als solcher hat der 45-Jährige so viel erlebt, dass er einiges zu erzählen hat.

Sein Buch "Trommelwirbel nach Mäxico" nennt er "eine autobiografische Erzählung". Und die ist ein rasanter und sehr unterhaltsam geschriebener Abriss eines Musikerlebens zwischen Demut und Größenwahn. Gespickt mit Anekdoten und Erlebnissen aus einem mitunter exzessiven Musikerleben.