Faschingszug in Hofkirchen Megagaudi in der Hochburg der Närrinnen und Narren

Megagaudi in der Hochburg der Närrinnen und Narren. Foto: Walter Wisberger

Der Wettergott meinte es gut mit den Freunden und Besuchern des Hofkirchener Faschingszuges.

Stephan Dauscha, der Präsident der Hofnarria hatte Sorge, ob sich die Narren trockenen Fußes beim Gaudiwurm durch den Ort schlängeln können. Doch pünktlich zum Zug ließ der Regen nach und es wehte lediglich ein leichtes Lüftchen. Gut so, denn einige der Zugteilnehmer hatten viele Stunden emsiger Arbeit in einen Mottowagen gesteckt. Mit einer Besucherzahl von über 10.000 ist der Hofkirchener Faschingszug einer der Größten der Region. In diesem Jahr fand er zum 51 Mal statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading