Familiendrama in Amberg 18-Jähriger sticht mit Küchenmesser auf Vater ein

In Amberg hat ein 18-Jähriger seinen Vater mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild) Foto: Mathias Adam

Bei einem Familienstreit in Amberg hat ein junger Mann seinen Vater schwer verletzt. 

Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Montag mit. Die Tat ereignete sich demnach bereits am vergangenen Donnerstag, 28. Juli. Gegen 1.25 Uhr war es zwischen dem 18-Jährigen und seinem Vater zu einem heftigen Streit gekommen. Dabei griff der Sohn zu einem Küchenmesser und stach mehrmals auf seinen Vater ein. Seine Mutter alarmierte die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückte. Bei der Festnahme wehrte sich der 18-Jährige heftig, die Polizei konnte allerdings verhindern, dass er weitere Personen oder sich selbst verletzte. Sein Vater wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht, mittlerweile konnte er das Krankenhaus auch schon wieder verlassen. 

Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Er wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading