Falsche Polizisten in Regensburg Telefonbetrüger machen Prüfening unsicher

Telefonbetrüger haben am Dienstagnachmittag ihr Glück bei etlichen Haushalten in Regensburg versucht - vor allem im Stadtteil Prüfening. (Symbolbild) Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Im Stadtgebiet Regensburg stehen aktuell die Telefone nicht mehr still. Der Grund: Betrüger versuchen am Telefon ihr Glück, ihre Opfer über den Tisch zu ziehen. Dabei geben sie sich einmal mehr als Polizisten aus. Ein Trugschluss. 

Wie die echte Polizei am Dienstagnachmittag meldet, wurden den Beamten innerhalb weniger Stunden etliche Anrufe falscher Polizisten gemeldet. Bislang ist zum Glück jedoch niemand auf diese Betrugsmasche reingefallen. Schwerpunktmäßig scheint der Stadtteil Prüfening betroffen zu sein. Dabei behaupten die vermeintlichen Polizisten, in der Nachbarschaft sei kürzlich eingebrochen worden. Daraus resultierend fragen sie nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen. Dadurch soll entweder eine Bargeldübergabe oder eine Überweisung erzielt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading