Fall in Frontenhausen Freilaufender Hund beißt Mann in den Arm

Die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein freilaufender Hund soll bereits am 31. Juli einen Mann nahe Frontenhausen im Kreis Dingolfing-Landau in den Arm gebissen haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der Vorfall ereignete sich der Polizei zufolge am Flurdenkmal nahe der Staatsstraße 2111. Der Hund lief laut Angaben des 42-jährigen Mannes etwa 30 bis 40 Meter vor seinem Herrchen, als er den Mann in den rechten Arm gebissen haben soll. Der Hundebesitzer habe mit dem Namen "Kappo" den Hund zu sich gerufen. Dann soll der Mann langsam bei seinem Hund angekommen sein und ihn weggezogen haben. 

Der 42-Jährige habe den Hundebesitzer als etwa 50 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß mit kräftigem Oberkörper beschrieben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading