Fall in Dorfen Freilaufender Hund beißt Frau in den Arm

In Dorfen hat ein Hund eine Frau angegriffen. (Symbolbild) Foto: Soeren Stache, dpa

In Dorfen (Kreis Erding) hat ein freilaufender Hund eine Spaziergängerin in den Arm gebissen. Die Polizei konnte ihn wenig später einfangen. 

Um kurz nach 14 Uhr erreichte die Polizei die Meldung, dass am Unteren Marktplatz ein brauner Hund herumlaufe und Gäste eines Lokals belästige. Laut Polizei suchte daraufhin eine Streife nach dem Tier, das inzwischen zur Etzkapelle gelaufen war. Dort begegnete er einer Spaziergängerin, die mit ihrem Hund Gassi ging. Der freilaufende Hund wollte den Hund der Frau angreifen, was sie verhindern konnte. Daraufhin brauchte sie ihren Hund bei einer Anwohnerin in Sicherheit, dann versuchte sie, den freilaufenden Hund in einem Grundstück zu sichern. Dabei machte das Tier plötzlich einen Satz und biss die Frau in das Handgelenk und in den Unterarm. Danach lief er Richtung Buchbacher Straße. 

Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Polizisten konnten den freilaufenden Hund gegen 14.40 Uhr in einer Halle in der Nähe einfangen und brachten ihn ins Tierheim. Dort wird nun entschieden, was mit dem Hund geschehen soll. Gegen den Hundehalter wird Strafanzeige erstattet. Wie der Hund von dem Grundstück seines Besitzers entkommen konnte, ist noch unklar.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading