Fall bei Plattling Freilaufende Hunde reißen Rehe

Zwei Rehe sind am Wochenende im Kreis Deggendorf getötet worden. Die Polizei ermittelt (Symbolbild). Foto: Holger Hollemann/dpa

In der Nähe von Plattling im Landkreis Deggendorf sollen vermutlich am Wochenende freilaufende Hunde zwei Rehe getötet haben. 

Wie die Polizei mitteilt, fand der Jagdpächter nördlich von Eisenstorf bei den Feldwegen entlang der Autobahn und der städtischen Wasserversorgung zwei tote Rehe, die wohl von Hunden gerissen wurden. Dies erkenne man an den Bissspuren sowie an der Lage der Bisse. In der Gegend, in der die Rehe gefunden wurden, halten sich der Polizei zufolge gerade am Wochenende oft Hundebesitzer auf, die dort mit ihren Vierbeinern Gassi gehen - teilweise auch ohne Leine. Um zu verhindern, dass noch mehr Rehe getötet werden, will die Polizei mehr Kontrolle durchführen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading