Ein Verkehrsunfall nahe Arrach hat am Montagnachmittag zwei Leichtverletzte gefordert. Außerdem entstand ein Sachschaden von rund 17.500 Euro.

Am Montag gegen 15.15 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem VW die Straße von Arrach kommend in Richtung Falkenstein. An der Einmündung zur St. 2148 wollte sie nach links Abbiegen und übersah hierbei den bevorrechtigten Unfallgeschädigten, einen 46jährigen Fahrer eines Renaults. Trotz eingeleitetem Bremsvorgang konnte er einen Zusammenstoß im Einmündungsbereich nicht verhindern. Durch das Unfallgeschehen wurde die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin leicht verletzt. Zur Vorsicht wurden sie in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein örtliches Abschleppunternehmen versorgt werden. Am VW entstand ein geschätzter Schaden von ca. 2.500 Euro, am Renault ca. 15.000 Euro. Die FFW Falkenstein und Arrach übernahmen während der Unfallaufnahme die Verkehrsregelung und banden auslaufende Betriebsstoffe. Eine entsprechende Beschilderung wurde durch die Straßenmeisterei vorgenommen.