Die Burghofspieler liefen bei der Premiere des "Robin Hood" in Falkenstein zu großer Form auf. Spielfreude, Turbulenz und viele liebevolle Details schliffen dem altbekannten Stoff spannende neue Facetten ein und, als auch noch das Wetter hielt, bot der Samstagabend im Sherwood Forest und auf dem Markt von Nottingham großes Freilufttheater.

Den ersten Lacher des Abends hatte Landrat Franz Löffler auf seiner Seite, der sich wegen Krankheit kurzfristig entschuldigen ließ - gewiss lag es nicht am gleichzeitig laufenden WM-Spiel der Nationalelf. Aber dann ging es auch schon los; die Burghofspieler um das Regie-Duo Anika Pinter und Bettina Schönenberg sowie Ausstatterin Julia Kopa führten das Premierenpublikum, vor allem Ehrenamtler des Marktes, par force zurück an all jene seit Kindertagen vertrauten Schauplätze, die dann doch so ganz neu und anders waren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. Juni 2018.