Fahrradmitnahme in der Gäubodenbahn "Wie kimmstn da mitm Radl eine?"

Seit dem Frühjahr ist die Fahrradmitnahme in der Gäubodenbahn kostenfrei - wenn auch die Treppen der Waggons nicht gerade radlerfreundlich sind. Dieses Bild, mit dem die Neuerung im März angekündigt wurde, zeigt (von links) Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Brigitte Tschimmel (Sachgebietsleiterin ÖPNV am Landratsamt), Landrat Josef Laumer und Beate Wolf von DB Regio. Foto: Tobias Welck

Seit vielen Jahren hat man sie als "Pfingstferienaktion" gekannt - die kostenlose Fahrradmitnahme auf der Strecke der Gäubodenbahn. Seit dem Frühjahr gilt sie dauerhaft. Ein Wermutstropfen: Die auf dieser Strecke eingesetzten Züge haben Treppen.

"Wie kimmstn da mitm Radl eine?", hat ein Leser am Telefon gefragt - und darauf hingewiesen, dass immer mehr Leute, gerade auch ältere, schwerere E-Bikes nutzen. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Die vier steilen Stufen zum Waggon sind schon eine kleine Herausforderung. Besonders an jenen Haltestellen, die keinen erhöhten Bahnsteig haben. Wie sieht es eigentlich aus, mit den Bahnsteighöhen im Bereich der Gäubodenbahn?

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading