Wegen fahrlässiger Tötung steht derzeit ein 43-jähriger Notarzt vor dem Amtsgericht Cham. Ihm wird vorgeworfen, einen im Hohenbogenwinkel (Landkreis Cham) schwer verunglückten Quadfahrer im Mai 2020 falsch intubiert zu haben und dadurch dessen Tod verursacht zu haben.

Der angeklagte Mediziner aus Tschechien behauptet, nichts falsch gemacht zu haben.